Preisträger 2016

Die Stiftung hat im Jahr 2016 den Dr.-Karl-Robert-Brauns-Preis für Augenheilkunde und den Dr.-Liselotte-Brauns-Forschungspreis für Innere Medizin verliehen.


Dr.-Karl-Robert-Brauns-Preis für Augenheilkunde 2016

Den Dr.-Karl-Robert-Brauns-Preis für Augenheilkunde 2016 erhält Privatdozent Dr. Stephan J. Linke (Lebenslauf) für seine wissenschaftliche Arbeit „A New Technology for Applanation Free Corneal Trephination: The Picosecond Infrared Laser (PIRL)”. Sie wurde in der Fachzeitschrift PLOSone veröffentlicht. Zusammen mit seiner Arbeitsgruppe hat Dr. Linke ein neuartiges Lasersystem (Pikosekundenlaser) auf seine Eignung für die Hornhautchirurgie geprüft. Damit lassen sich Operationen auch an vernarbten und getrübten Hornhäuten durchführen, was mit den bisher verfügbaren Lasersystemen nicht möglich ist. Der Pikosekundenlaser hat das Potential, operative Eingriffe am vorderen Augenbereich schonender und präziser zu machen.

Weiterführende Informationen>>




Dr.-Liselotte-Brauns-Forschungspreis 2016

Den Dr.-Liselotte-Brauns-Forschungspreis 2016 in Höhe von 40.000 Euro erhalten Dr. Kornelius Schulze (Lebenslauf) und Privatdozent Dr. Henning Wege (Lebenslauf) für die Durchführung ihres Forschungsprojekts “Zirkulierende Tumorzellen als Biomarker einer Systemerkrankung bei Patienten mit lokal begrenztem hepatozellulären Karzinom”. Das Preisgeld muss im Rahmen des geplanten Forschungsprojekts eingesetzt werden. Die beiden Mediziner untersuchen die Bedeutung im Blutkreislauf zirkulierender Tumorzellen für die Diagnostik und Behandlung von Patienten mit Leberkrebs. Diese Zellen könnten helfen, diejenigen Patienten zu erkennen, die von einer verstärkten Therapie profitieren. Ziel ist es, mehr Patienten als bisher von der Erkrankung heilen zu können.

Weiterführende Informationen>>